Wandertag des SV „Hildburg“ Elkenroth

Am 27.12.21 konnten wir unseren traditionellen Wandertag und 2G+ Bedinungen durchführen. Nachdem die 40 Teilnehmer alle überprüft wurden setzte sich der Tross über den „Käuser Steilem“ in Bewegung. Unter der Leitung von unserem erfahrenen Wanderführer Hermann Krah ging es Richtung Steineroth über den Alsdorfer Weg zurück ans Sportlerheim. Dort wartete ein warmes Essen und kühle Getränke auf uns.

Ein besonderer Dank geht an unseren Wanderführer Hermann Krah, die Fahrer des Versorgungsfahrzeuges Friedel und Margaret Wisser und unserem Haus- und Hoflieferanten Peter Henrichs für das leckere Essen.

Bild: Mirko Vanderliek

Leider müssen wir aber unseren traditionellen Neujahrstreff am 01.01.22 aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen ausfallen lassen.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr!!

Aktionsbündnis „Elkenroth hilft!“

Spende für eine 7-köpfige Familie aus Altenburg/Ahr

Eine 7-köpfige Familie aus Altenburg ist bei der Flutkatastrophe an der Ahr nur durch den selbstlosen Einsatz eines Nachbarn mit dem Leben davongekommen. Die Frau des Hauses, ihre 3 Kinder (14, 17 und 20 Jahre alt) und deren 91-jährige Oma (Pflegestufe 4) wären ohne die selbstlose Hilfe des Nachbarn allesamt ertrunken. Der Link führt euch zu dem WDR- Lokalzeitbeitrag:
https://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/bonn/videos/to-go/video-kanu-retter-an-der-ahr-100.html

Die Familie bewohnte zwei Häuser in Altenburg, die beide durch die Flut völlig unbewohnbar geworden sind. Sie besaßen keine Elementarversicherung und mussten beide Häuser bis auf die Außenmauern zurückbauen. Es sind zwarfreiwillige Helfer im Einsatz, aber alle Materialien für den Wiederaufbau müssen durch die Familie selbst bezahlt werden. Außer der Soforthilfe von 3.500,00 EUR und einem Betrag von 1.500,00 EUR haben Sie bislang keine Hilfenaus den allgemeinen Spendenfonds bekommen!

Die bewegende Erzählungen der Familie, sowie die eindrucksvollen Bilder der Zerstörung, von denen wir uns ein eigenes Bild machen konnten, haben uns sehr berührt. Die Kinder der Familie sind durch die dramatische Rettung und die weitere sehr hohe nervliche Belastung noch immer traumatisiert. Es wird noch lange dauern, bis die Familie wieder in die beiden Häuser einziehen kann. Unklar ist, ob eines der Häuser wieder aufgebaut werden kann, da die Wände stark von Heizöl kontaminiert sind. Das zweite Haus ist viel zu klein für die 7-köpfige Familie. Niemand weißmomentan, wie es dann weitergehen soll…..

Wir aber wollen die Familie weiterhin unterstützen, damit die Sanierung nicht ins Stocken gerät und Sie möglichst schnell wieder halbwegs Normalität erfährt. Deshalb bitten wir um Eure Spende für die diese wirklich tolle Familie! Wir garantieren, dass die Spenden zu 100% bei der Familie ankommen!!!

Jede Spende ist willkommen, auch per Überweisung (Verwendungszweck „Elkenroth hilft!“): IBAN: DE68 5736 1476 0100 5142 47

BIC: GENODED1GBS (Volksbank Gebhardshain) Spendenquittungenkönnen ausgestellt werden!

Weitere Informationen oder Rückfragen bei: 

Sebastian Hahmann, 0171 – 1810292
Andreas Hoffmann, 0151 – 18434613

Initiatoren: SV „Hildburg“ Elkenroth e.V., Musikverein „Harmonie“ e.V., JVE

Unterstützt wird die Aktion von den Ortsvereinen, Ortsgemeinde und Unternehmen aus Elkenroth.

Jahreshauptversammlung

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung am Freitag, dem 10.09.21, um 19.00 Uhr laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder recht herzlich in die Gaststätte „Zum Dorfkrug“ in Elkenroth ein. 

Tagesordnung: 

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und Ehrung der Toten
2. Wahl eines Protokollführers
3.  Ehrungen
4. Protokoll der letzten Mitgliederversammlung
5: Tätigkeitsberichte
5.1: Geschäftsführer
5.2: Fussballabteilungsleiter (Senioren und Damen)
5.3: Jugendfussball
5.4: Gymnastik und Tennis
5.5: Kassenbericht
5.6: Kassenprüfer
6: Entlastung des Vorstands
7: Wahl eines Versammlungsleiters
8: Neuwahlen
9: Verschiedenes

Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Corona-Regeln.